Datenquellen

Um die globale Klimaentwicklung zu beschreiben, sind einzelne lokale Wetterereignisse und einzelne Temperaturmessungen nicht geeignet. Erst wenn weltweite Daten zusammengetragen werden, kann sich ein weltweiter Überblick ergeben.

Das IPCC verwendet vier international anerkannte Temperaturreihen: GISS, Hadley, RSS und UAH. Zwei davon sammeln an der Oberfläche gemessene Temperaturdaten der unteren Troposphäre (sprich in 2 Metern Höhe gemessene Lufttemperaturen), die beiden anderen sammeln Satellitendaten. Es ist dabei interessant zu verfolgen, welche Probleme mit Oberflächendaten (Stichworte urbane Hitzeinseln, fehlerhaft installierte Meßstationen) bestehen und mit welchen Methoden diese Probleme kompensiert werden sollen.

Generell sind oberflächennahe Lufttemperaturen zur Beschreibung einer vermuteten oder tatsächlichen Globalen Erwärmung kaum geeignet. Die Atmosphäre – die Luft – enthält nur einen geringen Bruchteil der Wärmeenergie, die im Ozean gespeichert ist. Die langfristigen Temperaturveränderungen der Ozeane sind daher für die globale Temperaturentwicklung sehr viel bedeutsamer und steuern die Lufttemperaturen. Da die Lufttemperaturen also nur Temperaturen aus zweiter Hand sind, geben sie nur einen schwachen Ausblick auf die wirkliche Temperaturentwicklung. Gleichwohl sind sie über lange Zeit die einzigen Temperaturen gewesen, die überhaupt erfaßt wurden. Erst seit wenigen Jahren stehen mit dem ARGO-Bojen-Netzwerk globale Daten über die Wassertemperaturen zur Verfügung, die durchaus interessante Aufschlüsse geliefert haben. Seit Beginn der ARGO-Messungen entwickeln sich die Ozeantemperaturen nicht, wie vom IPCC und den übrigen Treibhaus-Katastrophen-Instituten vorhergesagt, nach oben, sondern fallen. Die hier präsentierten Datenquellen sind dennoch zur Beurteilung oft gehörter Trendmeldungen wichtig und interessant.

  1. GISS
    Goddard Institute for Space Studies, NASA, USA
  2. Hadley/CRU
    Hadley-Centre, UK Met Office, sammelt Oberflächendaten im Zusammenarbeit mit der Climatic Reseach Unit (CRU) der Universität von East Anglia (UEA) in Norwich.
  3. RSS
    Remote Sensing Systems, Santa Rosa, Kalifornien
  4. UAH
    University of Alabama in Huntsville

Zusätzlich sind noch weitere Datenquellen von Interesse für die Klimadiskussion. Einige davon sind hier zusammengestellt:

GISS

Goddard Institute for Space Studies

Institut der NASA, sammelt Oberflächendaten. Obwohl bei einem NASA-Institut naheliegen würde, Satelliten-Daten zu sammeln, werden dort weltweit ermittelte Daten von Oberflächenmeßstationen gesammelt und zu einer globalen Durchschnittstemperatur verarbeitet.

Abgesehen von den allgemeinen Problemen mit Oberflächendaten (ungleich dichtes Netz von Stationen, praktisch keine Stationen auf den Ozeanen, wachsende urbane Hitzeinseln, Meßstationen an ungeeigneten Plätzen wie z.B. über asphaltierten Flächen wie auf Flugplätzen oder in der Nähe von Klimaanlagen-Wärmetauschern usw.) sind besonders beim GISS bereits Probleme mit falsch benutzten Daten aufgetreten. Die nachträglichen „Korrekturen” des GISS an den Daten führten stets zu einer besseren „Anpassung” der Daten an den von Seiten der Treibhausanhänger vermuteten Temperaturanstieg. GISS erweitert die Gütigkeit von Meßdaten auf einen Radius von bis zu 1200 Kilometern.

Der Leiter des GISS, Dr. James E. Hansen, ist einer der ersten Wissenschaftler gewesen, die vor einer globalen Erwärmung warnten und gilt als Berater des weltweit tätigen Klima-Alarmisten und ehemaligen US-Vizepräsidenten Al Gore. Noch Anfang der 1970er Jahre warnte derselbe Hansen vor einer anthropogenen Eiszeit, die seiner Meinung nach durch die Verbrennung fossiler Brennstoffe verursacht werden würde. Während sich seine Prognosen um 180 Grad drehten, bleib sein Feindbild gleich: Fossile Brennstoffe. Welche Auswirkungen diese Voreingenommenheiten und Verflechtungen auf die Objektivität der Daten haben kann, mag sich jeder Leser selbst ausmalen.

Hadley

Das UK Met Office ist eine Regierungsbehörde für Meteorologie. Das Hadley Centre (gegründet 1990) ist das führende Klimawandel-Institut im Vereinigten Königreich und führt eine der weltweit beachteten Temperaturreihen. Die Datensammlung wird von der CRU (Climatic Research Unit) der Universität von East Anglia (UEA), Norwich, UK, durchgeführt. CRU sammelt Oberflächendaten und liegt mit seinen globalen Durchschnittswerten in der Regel zwischen den Satellitendaten von RSS und UAH einerseits und den GISS-Oberflächendaten andererseits. Die CRU stand im Zentrum des sogenannten ClimateGate-Skandals, mit dem die Versuche von CRU-Mitarbeitern einschließlich des Leiters Prof. Dr. Phil Jones öffentlich wurden, mit unethischen Methoden und Manipulationen die AGW-Hypothese zu stützen. Die Glaubwürdigkeit der CRU-Daten hat unter dem Skandal sehr gelitten.

RSS

Remote Sensing Systems, Santa Rosa, Kalifornien

UAH

University of Alabama, Huntsville

Andere Datenquellen

NOAA/NCDC

Die NOAA (National Oceanic and Atmospheric Administration) ist eine Abteilung des US-Wirtschaftsministeriums und betreibt ihrerseits den National Environmental Satellite, Data, and Information Service (NESDIS) sowie als Teil davon das National Climatic Data Center (NCDC). Das NCDC begreift sich als Service-Organisation, die klimatologische Dienstleistungen allen Teilen der US-amerikanischen Wirtschaft und anderen Nutzern weltweit zur Verfügung stellt. Das Archiv des NCDC ist nach seiner Aussage (Quelle) das größte Klimaarchiv der Welt.

University of Colorado, Boulder

Die Universität von Colorado in Boulder sammelt Daten über den Meeresspiegel.

JAXA

Meereisausdehnung nach JAXA

Die japanische Weltraumbehörde sammelt Daten über die arktische Meereisausdehnung und stellt sie täglich zur Verfügung.

Nansen / Arctic ROOS

arktische Meereisausdehnung nach Nansen

Das Arctic ROOS Sekretariat des norwegischen Nansen Environmental & Remote Sensing Center mit Sitz in Bergen, Norwegen, sammelt und veröffentlicht tagesaktuelle Daten zur arktischen Meereisausdehnung. ROOS steht dabei für „Regional Ocean Observing System”.

DMI

Das DMI (Dänisches Meteorologisches Institut) sammelt Daten zu Meereeisausdehnung.

Argo

SOHO

Sonnenfleckenstatus nach SOHO
Aktuelles Bild der Sonne

SOHO, das „Solar & Heliospheric Observatory”, ist ein gemeinsames Projekt von NASA und ESA mit dem Ziel, die Sonne von ihrem Kern bis zur äußeren Korona und dem Sonnenwind zu studieren. Unter anderem werden täglich aktuelle Bilder der Sonne veröffentlicht.

Cryosphere Today

Links zum Weiterlesen

externer Link Hidethedecline Das unverzichtbare Alphabet der Klimadebatte. Der Seitenname zitiert eine ClimateGate-E-Mail, in der vom Verstecken der Abnahme („hide the decline”) die Rede ist.

externer Link ClimateGate: NOAA und nicht CRU ist im Zentrum des Skandals Prof. em. Joseph d'Aleo schreibt über die Manipulation von gemessenen Temperaturdaten. Durch die Manipulation wurde der Erwärmungstrend wesentlich übertrieben.

externer Link ClimateGate: Eine Zusammenfassung von Joseph d'Aleo Der Meteorologe und emeritierte Professor Joseph d'Aleo schreibt über den ClimateGate-Skandal.

El Niño, Vulkane und die globale Erwärmung seit 1980 Univ.-Prof. a.D. Horst Malberg analysiert den Einfluß des El-Niño-Phänomens und von Vulkanausbrüchen auf die Klimaentwicklung.

Manipulationen Die Vertreter der Klimakatastrophe und ihr Verhältnis zu Daten, die nicht zur Katastrophe passen.

 

Meldungen
zu Datenquellen und Datensammlern


03.01.2013
UAH-Temperaturanomalie für Dezember 2012: +0,20 °C
weiter lesen (2484)


12.12.2012
UAH-Temperaturanomalie im November 2012: +0,28 °C
weiter lesen (2472)


07.12.2012
Das Vereinigte Königreich hat den kältesten Herbst der letzten 19 Jahre erlebt
weiter lesen (2469)


06.11.2012
UAH-Temperaturanomalie im Oktober 2012: +0,33 °C
weiter lesen (2455)


05.10.2012
UAH-Temperaturanomalie im September 2012: +0,34 °C
weiter lesen (2453)


04.10.2012
Wie groß ist die UAH-Temperaturanomalie im September 2012?
weiter lesen (2452)


06.09.2012
UAH-Temperaturnanomalie für August 2012: +0,34 °C
weiter lesen (2451)


02.08.2012
UAH-Temperaturanomalie für Juli 2012: +0,28 °C
weiter lesen (2446)


06.07.2012
UAH-Temperaturanomalie für Juni 2012: +0,37 °C
weiter lesen (2431)


15.06.2012
Hansens Prognosen aus dem Jahr 1988 lagen um 150% daneben
weiter lesen (2410)


04.06.2012
UAH-Temperaturanomalie für Mai 2012: +0,29 °C
weiter lesen (2397)


03.06.2012
Der seltsame Sinneswandel des Dr. James Hansen
weiter lesen (2394)

29.05.2012
Wirtschaftsminister zur Energiewende: Rösler will neue Kohlekraftwerke
weiter lesen (2387)

 


24.05.2012
Max-Planck-Institut liefert unterstützende Propaganda für die katastrophal scheiternde Energiewende
weiter lesen (2377)


22.05.2012
NASA-Mitarbeiter und Astronauten wenden sich erneut gegen die einseitige Voreingenommenheit der NASA in Klimafragen
weiter lesen (2373)


17.05.2012
AMSR2 an Bord des japanischen Satelliten Shizuku gestartet
weiter lesen (2365)


09.05.2012
UAH-Temperaturanomalie für April 2012: +0,30 °C
weiter lesen (2344)


02.05.2012
Energiewende und unzuverlässige „Erneuerbare Energien“ gefährden die Stromversorgung – Grüner Kretschmann drängt auf Kraftwerksbau
weiter lesen (2350)


17.04.2012
Das Rennen der alarmistischen Temperaturreihen um den höchsten Erwärmungstrend läuft
weiter lesen (2315)


10.04.2012
49 ehemalige NASA-Wissenschaftler und Astronauten wenden sich gegen die einseitige Öffentlichkeitsarbeit der NASA zum Klima
weiter lesen (2308)


07.04.2012
Signifikante Abweichungen zwischen modellierten und gemessenen Meeresoberflächen-Temperaturen
weiter lesen (2306)


04.04.2012
UAH-Temperaturanomalie für März 2012: +0,11 °C
weiter lesen (2298)


11.03.2012
Die angebliche Arktis-Erwärmung bei GHCN und GISS – Ein Produkt der Datenmanipulation
weiter lesen (2264)


02.03.2012
UAH-Temperaturanomalie für Februar 2012: -0,12 °C
weiter lesen (2250)


29.02.2012
GISS räumt endlich signifikante Rolle der Sonne für Klima ein
weiter lesen (2244)


18.02.2012
GISS wieder einmal beim Fälschen erwischt
weiter lesen (2225)


14.02.2012
Alarmistische Hybris: „Soll man auf das Aussterben der Skeptiker warten?“
weiter lesen (2220)


14.02.2012
Werden die Fische in der Antarktis vom Klimawandel bedroht?
weiter lesen (2216)

09.02.2012
Den Klimakarren vors Pferd gespannt
weiter lesen (2203)

 


05.02.2012
Die Pseudo-Genauigkeit der GISS-Temperaturanomalien
weiter lesen (2195)


02.02.2012
UAH-Temperaturanomalie für Januar 2012: -0,09 °C
weiter lesen (2192)


19.01.2012
La Niña kühlte 2011 die Erde ab
weiter lesen (2165)


18.01.2012
GISS manipuliert auch Temperaturdaten aus Dublin
weiter lesen (2159)


15.01.2012
Neuer Versuch des GISS, durch Datenverfälschung eine Arktis-Erwärmung herbeizumanipulieren
weiter lesen (2153)


08.01.2012
Menschgemachte CO₂-Emissionen haben die Erde in den letzten 15 Jahren nicht erwärmt
weiter lesen (2135)


03.01.2012
UAH-Temperaturanomalie für Dezember 2011: +0,13 °C
weiter lesen (2120)


28.12.2011
Mehr Tornados in kälteren Jahren
weiter lesen (2106)


20.12.2011
Ein Einblick in Hansens „Wissenschaft“
weiter lesen (2087)


15.12.2011
UAH-Temperaturanomalie für November 2011: +0,12 °C
weiter lesen (2074)


09.12.2011
Warum sich die Auswertung der November-Temperaturdaten verzögert
weiter lesen (2063)


06.12.2011
Eisveränderungen in der Antarktis werden von der Oberflächentemperatur des tropischen Pazifiks beeinflußt
weiter lesen (2060)


24.11.2011
Windkraft: Hamburg bereitet sich auf Total-Stromausfall vor
weiter lesen (2037)


18.11.2011
Politik trifft auf Realität: Kosten der Energiewende geraten außer Kontrolle
weiter lesen (2025)


03.11.2011
UAH-Temperaturanomalie im Oktober 2011 auf +0,11 °C gefallen
weiter lesen (2008)


24.10.2011
Neue Temperaturreihe der Ozeanwärme verschleiert fehlende Erwärmung
weiter lesen (1985)


24.10.2011
Originaldaten lang laufender Wetterstationen zeigen praktisch keinen Temperaturtrend
weiter lesen (1983)


08.10.2011
Die Temperaturen fallen – aber GISS präsentiert weiter eine „Erwärmung“
weiter lesen (1966)


04.10.2011
UAH-Temperaturanomalie im September 2011: +0,29 °C
weiter lesen (1961)


04.10.2011
AMSR-E am Ende seiner Lebensdauer angelangt
weiter lesen (1962)


30.09.2011
GAO-Report bestätigt die mangelhafte Qualität des Wetterstationsnetzes in den USA
weiter lesen (1958)

12.09.2011
Merkels langer Weg in die Öko-Knechtschaft
weiter lesen (1933)


09.09.2011
Wie lange dauert es noch, bis die GISS-Vorhersage des Ozean-Wärmegehalts offiziell als falsch erkannt wird?
weiter lesen (1929)


02.09.2011
UAH-Temperaturanomalie im August 2011: +0,33 °C
weiter lesen (1914)


29.08.2011
Tropensturm Irene hinterläßt abgekühlte Meeresoberfläche
weiter lesen (1904)

12.08.2011
Zeitabschnitt Januar bis Juli 2011 war der zweitkälteste in diesem Jahrhundert
weiter lesen (1873)


01.08.2011
UAH-Temperaturanomalie im Juli 2011: +0,37 °C
weiter lesen (1846)

23.07.2011
Die verschwundenen Thermometer – Hilfe für das GISS
weiter lesen (1829)


16.07.2011
Wissenschaftler bitten um Schutz vor Piraterie
weiter lesen (1819)


08.07.2011
Meeresoberflächen zeigen keinen dauernden Erwärmungstrend
weiter lesen (1813)


07.07.2011
Bombenangriffe während des 2. Weltkriegs können Einfluß des Luftverkehrs auf das Klima zu klären helfen
weiter lesen (1812)


07.07.2011
UAH-Temperaturanomalie im Juni 2011: +0,31 °C
weiter lesen (1810)


30.06.2011
FDP-Abgeordneter Frank Schäffler zur „Energiewende“
weiter lesen (1807)


07.06.2011
UAH-Temperaturanomalie für Mai 2011: +0,13 °C
weiter lesen (1780)


15.05.2011
Reaktorkatastrophe von Fukushima fast ausschließlich auf das Versagen der japanischen Behörden zurückzuführen
weiter lesen (1750)


13.05.2011
GISS und die Anpassung historischer Daten an das gewünschte Ergebnis
weiter lesen (1732)


10.05.2011
Hansen hilft Teenagern dabei, die Regierung wegen des „Klimawandels“ zu verklagen
weiter lesen (1746)


10.05.2011
UAH-Temperaturanomalie für April 2011: +0,12 °C
weiter lesen (1726)


01.05.2011
Energie im Überfluß
weiter lesen (1704)


19.04.2011
IPCC-Modelle übertreiben auch bei Rückrechnung die Erwärmung der Ozeane
weiter lesen (1683)


08.04.2011
Stagnieren die globalen Temperaturen?
weiter lesen (1659)


05.04.2011
UAH-Temperaturanomalie für März 2011: -0,10 °C
weiter lesen (1650)


25.03.2011
GISS-Projektionen und die Wirklichkeit – Welten prallen aufeinander
weiter lesen (1638)


20.03.2011
Wärmegehalt der Ozeane ist geringer als bisher gedacht
weiter lesen (1627)


08.03.2011
John Christys Vortrag vor Ausschuß: „AGW-Hypothesen sind unwissenschaftlich”
weiter lesen (1608)


02.03.2011
UAH-Temperaturanomalie für Februar 2011: -0,02 °C
weiter lesen (1593)


03.02.2011
Auch RSS meldet Temperaturanomalie nahe Null
weiter lesen (1557)


03.02.2011
Die Temperaturbehauptungen 2010
weiter lesen (1556)


02.02.2011
UAH-Temperaturanomalie für Januar 2011: -0,01°C
weiter lesen (1552)


28.01.2011
Vorläufige UAH-Daten: Temperaturanomalie im Januar 2011 könnte negativ sein
weiter lesen (1540)


19.01.2011
FOIA-Anfrage wegen Hansens Verhalten eingereicht
weiter lesen (1531)


17.01.2011
Strebt Hansen nach einer Diktatur?
weiter lesen (1524)


06.01.2011
Wärmegehalt der Ozeane nimmt nicht zu
weiter lesen (1504)


04.01.2011
Meeresoberflächen kühlen sich weiter ab
weiter lesen (1501)


03.01.2011
Auch nach den RSS-Daten bleibt 1998 das wärmste Jahr
weiter lesen (1500)


03.01.2011
UAH-Temperaturanomalie für Dezember 2010: +0,18°C – 1998 bleibt wärmstes Jahr
weiter lesen (1499)


30.12.2010
Met-Office-Chefwissenschaftlerin fordert neuen Supercomputer „zur Verbesserung der Vorhersagequalität”
weiter lesen (1491)


29.12.2010
Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie auf die Zukunft gerichtet sind
weiter lesen (1486)


03.12.2010
UAH-Temperaturanomalie im November 2010: +0,38°C
weiter lesen (1431)


27.11.2010
Hat das Hadley Centre die Meeresoberflächentemperatur wirklich unterschätzt?
weiter lesen (1413)


19.11.2010
Lord Stern droht den USA mit einem Handelsembargo, wenn sie das AGW-Spiel nicht mitspielen
weiter lesen (1399)


12.11.2010
Wälder können sich besser als bisher behauptet an Klimawandel anpassen
weiter lesen (1390)


10.11.2010
Massenweise Fehler in den GHCN-Daten für Australien
weiter lesen (1387)


08.11.2010
Falsche Metadaten: 230 GHCN-Stationen an Land liegen scheinbar im Wasser
weiter lesen (1385)


04.11.2010
Klageverfahren gegen die NASA geht weiter
weiter lesen (1380)


04.11.2010
RSS meldet steilen Rückgang der globalen Temperaturanomalie im Oktober 2010
weiter lesen (1377)


02.11.2010
Absurde Klimamodellierung
weiter lesen (1375)


01.11.2010
UAH-Temperaturanomalie im Oktober 2010: +0,42°C
weiter lesen (1378)


29.10.2010
Luft- und Meeresoberflächentemperaturanomalien nehmen schnell ab
weiter lesen (1370)


05.10.2010
Meeresoberflächentemperaturen gehen weiter zurück
weiter lesen (1351)


05.10.2010
UAH-Temperaturanomalie bleibt weiter hoch
weiter lesen (1350)


21.09.2010
„Schnelle Erwärmung” der Arktis beruht auf Wärmeinsel-Effekten
weiter lesen (1328)


02.09.2010
UAH-Temperaturanomalie weiter konstant
weiter lesen (1300)


26.08.2010
NASA bereitet Climate@Home vor
weiter lesen (1286)


20.08.2010
GISS strickt weiter an der Legende des Rekordjahres 2010
weiter lesen (1274)


16.08.2010
Sind Hansens Temperaturen glaubhaft?
weiter lesen (1266)


16.08.2010
Privatisierung des Met Office möglich
weiter lesen (1264)


11.08.2010
GISS-Manipulation im Himalaya – aus Abkühlung macht GISS eine Erwärmung
weiter lesen (1255)


06.08.2010
Eine kalte arktische Schmelzsaison widerspricht den GISS-Temperaturen
weiter lesen (1247)


04.08.2010
Wie die NOAA mit Farben Propaganda macht
weiter lesen (1242)


03.08.2010
UAH-Temperaturanomalie für Juli 2010 bleibt hoch
weiter lesen (1240)


03.08.2010
Neues Papier zur Qualität der Temperaturdaten
weiter lesen (1239)


31.07.2010
Über den Trend
weiter lesen (1235)


29.07.2010
Katastrophenprognosen und die Wirklichkeit
weiter lesen (1234)


26.07.2010
Umweltwissenschaftler steigt aus AGW-Bewegung aus: „Die globale Erwärmung ist ein eingebildetes Problem”
weiter lesen (1231)


23.07.2010
Rahmstorfs Propaganda
weiter lesen (1223)


22.07.2010
ClimateGate: GISS soll Datenintegrität überprüfen
weiter lesen (1221)


21.07.2010
Keine Rekordjahr 2010 in Sicht
weiter lesen (1218)


15.07.2010
Eisbären haben bereits eisfreie Perioden überlebt
weiter lesen (1203)


12.07.2010
Das Ende der Aufregung um Grönland
weiter lesen (1201)


02.07.2010
UAH-Temperaturanomalie nimmt wieder ab
weiter lesen (1182)


19.06.2010
Globale Temperaturanomalie der Meeresoberflächen fällt schnell
weiter lesen (1160)


18.06.2010
Täuschung der Öffentlichkeit: Es gibt keine drei unabhängigen globalen Temperaturdatenreihen
weiter lesen (1155)


15.06.2010
„Neue Perspektiven für die Nutzung von CO2
weiter lesen (1148)


15.06.2010
Was, wenn die Löcher in den GISS-Daten pink wären?
weiter lesen (1147)


09.06.2010
Neue Studie zum CO2-Anstieg durch Erwärmung – nicht anders herum
weiter lesen (1132)


07.06.2010
Kommt für das Aussterben von Reptilien nur der Klimawandel als Ursache in Betracht?
weiter lesen (1129)


04.06.2010
Der Mai 2010 zeigt nach UAH eine gleichbleibende Temperaturanomalie
weiter lesen (1122)


03.06.2010
Hansen behauptet bevorstehendes Rekordjahr 2010
weiter lesen (1121)


31.05.2010
GISS streicht polare Meeresoberflächentemperaturen
weiter lesen (1118)


27.05.2010
Klage gegen die NASA wegen der Blockade der Datenherausgabe
weiter lesen (1107)


20.05.2010
GISS-Trend für die Arktis weicht von Satellitendaten ab
weiter lesen (1093)


06.05.2010
Hitze liegt im Auge des Betrachters – wie mit Farben manipuliert wird
weiter lesen (1050)


05.05.2010
UAH veröffentlicht Temperaturanomalie für den April 2010: +0,50°C, etwas weniger als im Vormonat
weiter lesen (1046)


05.05.2010
Ein neues „Es ist schlimmer als wir dachten”
weiter lesen (1045)


25.04.2010
Vorhersagen und IPCC-Prognosen treffen auf die Wirklichkeit – Die Welt ist kühler als vorhergesagt
weiter lesen (1018)


18.04.2010
Fehler lassen globale Erwärmung größer erscheinen als sie ist
weiter lesen (1001)


18.04.2010
GISS räumt Fehler ein – Minuszeichen vergessen
weiter lesen (1000)


17.04.2010
Welchen NASA-Daten sollen wir nun glauben?
weiter lesen (999)


15.04.2010
GISS liegt in Finnland um 11,8°C daneben
weiter lesen (998)


14.04.2010
Umfassende Untersuchung des IPCC-Berichts belegt Verletzung von Qualitätsstandards
weiter lesen (993)


05.04.2010
UAH veröffentlicht die Temperaturanomalie für den März 2010
weiter lesen (961)


29.03.2010
Empfehlung von Yale an die Umweltaktivisten: „Vergeßt den Klimawandel, konzentriert Euch auf die Energie”
weiter lesen (943)


29.03.2010
Golfstrom verlangsamt sich nicht
weiter lesen (942)


26.03.2010
Golfstrom trotzt dem „Klimawandel”
weiter lesen (954)


24.03.2010
Met Office läßt Winter-Vorhersage verschwinden
weiter lesen (919)


23.03.2010
Wie paßt die vermeintliche Wärme in der Arktis mit der Eiszunahme zusammen?
weiter lesen (916)


18.03.2010
Wetterballon-Daten beweisen die „verschwundene” Abkühlung
weiter lesen (900)


05.03.2010
UAH-Temperaturanomalie für Februar 2010 fast unverändert
weiter lesen (865)


05.03.2010
UK Met Office stellt Saisonprognosen ein
weiter lesen (864)


04.03.2010
CRU-Programme hielten professionelle Software-Standards nicht ein
weiter lesen (860)


01.03.2010
Globale Erwärmung nicht schuld am Aussterben von Kröten
weiter lesen (869)


23.02.2010
UK Met Office schlägt den komplett neuen Aufbau einer globalen Temperaturreihe vor
weiter lesen (832)


22.02.2010
Der warme Januar 2010 und die Datenlücken des GISS
weiter lesen (847)


20.02.2010
GISS manipuliert auch Potsdamer Temperaturdaten
weiter lesen (824)


17.02.2010
In aller Stille stellt die NASA die seit zwei Jahren geforderten Daten ins Internet
weiter lesen (808)


12.02.2010
Schießerei an der Universität von Alabama – Drei Tote gemeldet
weiter lesen (794)


11.02.2010
GISS hat australische Temperaturmessungen manipuliert
weiter lesen (789)


11.02.2010
Internationale Wissenschaftler: „IPCC überholen oder verschrotten!”
weiter lesen (786)


09.02.2010
GISS-Wissenschaftler: „Zusammenfassung im IPCC-Bericht ohne wissenschaftlichen Wert”
weiter lesen (782)


05.02.2010
Dr. Spencer: Rekordwärme des Januar 2010 beruht auf Meeresoberflächentemperatur
weiter lesen (775)


04.02.2010
UAH meldet für Januar 2010 eine Temperaturanomalie von +0,72°C
weiter lesen (772)


03.02.2010
Tierschutzorganisation PeTA widerspricht der Eisbären-sterben-aus-Propaganda
weiter lesen (767)


31.01.2010
NODC verändert die Daten des Ozean-Wärmegehalts: Jetzt abnehmend – GISS-Projektion falsch
weiter lesen (759)


30.01.2010
Kälte tötet Korallen
weiter lesen (760)


26.01.2010
Neues Kompendium zur Qualität der Oberflächen-Temperaturreihen
weiter lesen (735)


25.01.2010
Das Problem der GISS-Abweichungen
weiter lesen (745)


22.01.2010
ClimateGate: CRU war nur die Spitze des Eisbergs – Datenmanipulation bei NOAA und GISS
weiter lesen (724)


22.01.2010
NASA/GISS: Wärmstes Jahrzehnt
weiter lesen (722)


20.01.2010
GISS weicht wieder deutlich von anderen Temperaturreihen ab
weiter lesen (715)


18.01.2010
ClimateGate: Durchsuchbare Datei der GISS-E-Mails
weiter lesen (709)


16.01.2010
Hat Dr. Spencer einen Temperaturanstieg versteckt?
weiter lesen (706)


16.01.2010
Wirft die BBC die Wettervorhersagen des Met Office aus dem Programm?
weiter lesen (702)


14.01.2010
ClimateGate: E-Mails belegen Uneinigkeit über das wärmste Jahr
weiter lesen (696)


14.01.2010
ClimateGate: Hansen weist Manipulationsvorwürfe zurück
weiter lesen (694)


14.01.2010
ClimateGate erreicht die USA: GISS und NCDC bei Datenfälschung erwischt?
weiter lesen (693)


12.01.2010
Dokumentation: Wie errechnet UAH seine globalen Temperaturen?
weiter lesen (691)


08.01.2010
Der Bolivien-Effekt oder Warum den GISS-Temperaturen nicht getraut werden kann
weiter lesen (721)


04.01.2010
Kein Massenaussterben
weiter lesen (667)


04.01.2010
UAH-Temperaturanomalie für den Dezember 2009: +0,28°C
weiter lesen (662)


02.01.2010
Sinneswandel beim Met Office? „Großbritannien vor einem kältesten Winter seit 100 Jahren”
weiter lesen (654)


22.12.2009
ClimateGate: UK Met Office gibt endlich Daten heraus
weiter lesen (630)


20.12.2009
ClimateGate: Eine klimatologische Verschwörung?
weiter lesen (656)


11.12.2009
Datenmanipulation: Neues Beispiel
weiter lesen (603)


10.12.2009
ClimateGate: Unterschriftenaktion zur Unterstützung des Met Office
weiter lesen (601)


03.12.2009
ClimateGate: Das Hauen und Stechen unter den Tätern geht los
weiter lesen (588)


24.11.2009
ClimateGate: CEI beabsichtigt Klage gegen GISS
weiter lesen (578)


23.11.2009
ClimateGate: Bekannter AGW-Verfechter räumt schweren Schlag für Glaubwürdigkeit ein
weiter lesen (576)


23.11.2009
ClimateGate: Glenn Beck kommentiert „ClimateGate”
weiter lesen (577)


21.11.2009
ClimateGate: CRU-E-Mail kann jetzt durchsucht werden – Briffa schreibt über Manipulation
weiter lesen (574)


09.11.2009
Abkühlungstrend in den Satellitendaten seit 2002
weiter lesen (555)


08.11.2009
Auch RSS meldet für Oktober einen niedrigeren Wert
weiter lesen (553)


06.11.2009
UAH veröffentlicht gobale Temperaturanomalie für den Oktober 2009: +0,28°C
weiter lesen (546)


05.11.2009
UK Met Office/Hadley veröffentlicht September-Temperaturanomalie
weiter lesen (547)


02.11.2009
Wo bleiben die HadCRUT-Daten?
weiter lesen (544)


30.10.2009
Übertriebene Behauptungen untergraben Bereitschaft zur Emissionsreduktion
weiter lesen (543)


24.10.2009
Warum weicht die GISS-Projektion des Ozean-Wärmegehalts von den Meßdaten ab?
weiter lesen (530)


22.10.2009
Interview mit James Hansen 1989 – Seine Vorhersagen haben versagt
weiter lesen (529)


20.10.2009
Analyse der Satellitendaten unterstützt Abkühlungserwartung
weiter lesen (521)


18.10.2009
wattsupwiththat.com bietet Klima-Widget an
weiter lesen (518)


13.10.2009
Wie schlecht sind die globalen Temperaturdaten?
weiter lesen (505)


07.10.2009
UAH ermittelt für September 2009 eine Temperaturanomalie von +0,42°C
weiter lesen (501)


05.10.2009
UNEP läßt peinliche Graphik verschwinden
weiter lesen (489)


30.09.2009
Erklären oder zurücktreten
weiter lesen (480)


27.09.2009
Zeitalter der Dummheit: Dumpfe Atom-Angst beim BUND
weiter lesen (475)


15.09.2009
Die El Niños werden nicht stärker
weiter lesen (467)


04.09.2009
UAH meldet für den August 2009 eine Temperaturanomalie von +0,231°C
weiter lesen (462)


26.08.2009
Kein Ozean-Wärmerekord im Juli 2009?
weiter lesen (459)


13.08.2009
Oberflächentemperaturen durch Verarbeitungsfehler verzerrt – neue Belege
weiter lesen (448)


13.08.2009
CRU macht Ausflüchte und verweigert weiter die Rohdaten
weiter lesen (450)


12.08.2009
Monatliche Temperaturdaten zeigen zufälliges Verhalten
weiter lesen (449)


05.08.2009
UAH meldet eine relativ hohe Temperaturanomalie für Juli 2009
weiter lesen (435)


03.08.2009
Hadley bemüht sich um eine neue Temperaturreihe
weiter lesen (433)


31.07.2009
Beispiellos: Hadley läßt Daten verschwinden
weiter lesen (430)


29.07.2009
BBC stellt Prognosefähigkeiten des UK Met Office in Frage
weiter lesen (425)


24.07.2009
UK Met Office verweigert Daten und Methoden
weiter lesen (418)


22.07.2009
Beeinflußt schon der erste Verarbeitungsschritt den Temperaturtrend beim GISS?
weiter lesen (411)


21.07.2009
Bedroht globale Erwärmung die Landwirtschaft in Zentralkalifornien?
weiter lesen (421)


21.07.2009
Gavin Schmidt (GISS) versucht Einfluß der Sonne zu widerlegen
weiter lesen (410)


20.07.2009
GISS „korrigiert” mit wenigen Meßstationen den großen Rest
weiter lesen (408)


18.07.2009
Temperaturvariationen in Ostafrika – nicht genügend Meßstationen
weiter lesen (401)


17.07.2009
Hohe Temperaturen in der unteren Troposphäre
weiter lesen (397)


16.07.2009
NOAA/NCDC meldet den zweitwärmsten Juni
weiter lesen (396)


15.07.2009
Das seltsame Thermometer des GISS
weiter lesen (392)


14.07.2009
Juni-Temperaturen des GISS veröffentlicht
weiter lesen (390)


10.07.2009
Auch RSS meldet niedrige Temperaturen im Juni
weiter lesen (376)


09.07.2009
NOAA: El Niño kommt
weiter lesen (372)


03.07.2009
Globale Temperaturabweichung des Juni 2009: 0,00°C
weiter lesen (355)


29.06.2009
Gavin Schmidt (GISS) bestätigt Unvorhersagbarkeit des Klimas
weiter lesen (366)


28.06.2009
„Korrekturen” zur Anpassung an die Erwärmungshypothese
weiter lesen (348)


28.06.2009
GISS-Manipulationen: Temperaturtrend um 25% zu hoch
weiter lesen (344)


27.06.2009
Alarmisten sperren Eisbärexperten aus
weiter lesen (345)


26.06.2009
UK Met Office verliert 25% seines Budgets
weiter lesen (343)


25.06.2009
Abweichung durch fehlende Daten
weiter lesen (346)


23.06.2009
James Hansen festgenommen
weiter lesen (336)


20.06.2009
Auch UK Met Office legt regionale Klimaprognosen vor
weiter lesen (333)


17.06.2009
„Globale Erwärmung” der 1990er Jahre nur ein Scheineffekt?
weiter lesen (326)


08.06.2009
Versagt die Vorhersage des UK Met Office schon wieder?
weiter lesen (317)


19.05.2009
Keine Erwärmungstendenz seit 1997
weiter lesen (304)


18.05.2009
NCDC weicht von GISS ab und meldet Erwärmung
weiter lesen (300)


15.05.2009
Klimamodelle in Gefahr: 50 Jahre altes Modell der großen Ozeanströmungen wird angezweifelt
weiter lesen (303)


14.05.2009
Catlin-Expedition meldet unerwartet dünnes Eis
weiter lesen (301)


06.05.2009
Ozeane erwärmen sich nicht, sondern kühlen ab
weiter lesen (292)


05.05.2009
Beispiellose Inkohärenz in den Nachrichten über das polare Eis
weiter lesen (288)


30.04.2009
UK Met Office prognostiziert warmen Sommer
weiter lesen (318)


14.04.2009
GISS: 2009 kältester März seit 2000
weiter lesen (254)


10.04.2009
Analyse der Ozeantemperaturen läßt Abkühlung als wahrscheinlich erscheinen
weiter lesen (386)


12.03.2009
Globale Hurrikan-Aktivität auf rekordverdächtigem Tiefstand
weiter lesen (378)


03.03.2009
UK Met Office hat milden Winter prognostiziert – es wurde der kälteste seit 13 Jahren
weiter lesen (231)


27.02.2009
James Hansen ruft zu Demonstration auf
weiter lesen (230)


24.02.2009
Hansen und GISS: 2008 eines der 10 heißesten Jahre
weiter lesen (226)


01.02.2009
Nach dreißig Jahren Satellitenbeobachtung weist GISS 87,5% mehr Erwärmung aus als UAH
weiter lesen (338)


17.01.2009
Supercomputer des Met Office ist CO2-Sünder
weiter lesen (699)


09.12.2008
Hansen verwandelt Abkühlungstrend in Erwärmungstrend
weiter lesen (188)


03.12.2008
Globale Erwärmung neu bewertet
weiter lesen (187)


25.11.2008
Antarktischer Zirkumpolarstrom unbeeinflußt vom „Klimawandel”
weiter lesen (176)


22.11.2008
GISS-Mitarbeiter räumt Unsicherheiten und Ungenauigkeiten ein
weiter lesen (170)


16.11.2008
Die Welt hat noch nie so eine eiskalte Hitze erlebt
weiter lesen (166)


15.11.2008
Sind russische Fernwärmeleitungen die Ursache der scheinbar gemessenen Erwärmung in Sibirien?
weiter lesen (168)


14.11.2008
Fragwürdige „Evolution” der GISS-Daten
weiter lesen (165)


11.11.2008
NASA „korrigiert” Argo-Daten, damit die Abkühlung verschwindet
weiter lesen (409)


20.10.2008
Dreißig Jahre Erwärmung lösen sich in Nichts auf
weiter lesen (159)


06.09.2008
Gore-Berater Dr. James Hansen rechtfertigt Vandalismus gegen Kohlekraftwerk
weiter lesen (167)


04.08.2008
UK Met Office hat bei IBM neuen Supercomputer bestellt
weiter lesen (698)


29.07.2008
NASA veröffentlicht Abkühlung der Ozeanoberfläche nicht
weiter lesen (358)


25.06.2008
Mehrheit im Osten für Atomstrom
weiter lesen (84)


23.06.2008
Hansen will Chefs von Ölfirmen vor Gericht stellen
weiter lesen (359)


05.06.2008
Malen nach Zahlen: Das eigenartige Thermometer der NASA
weiter lesen (62)


22.05.2008
Abkühlung der globalen Erwärmung
weiter lesen (50)


21.05.2008
Auch der April 2008 war global kühler als der Vorjahresmonat
weiter lesen (48)


04.05.2008
Natürliche Klimavariabilität ist stärker als der Treibhauseffekt
weiter lesen (82)


03.05.2008
Prominenter Treibhausverfechter räumt Abkühlung ein
weiter lesen (31)


02.05.2008
10 Jahre Abkühlung
weiter lesen (32)


01.05.2008
Wissenschaftler sagen Abkühlung voraus
weiter lesen (42)


30.04.2008
IFM und Latif: „Legt die globale Erwärmung eine kurze Atempause ein?”
weiter lesen (814)


21.04.2008
Tiefsee in der Antarktis kühlt sich ab, Eisdecke hat maximale Ausdehnung
weiter lesen (26)


26.03.2008
Bojen gegen Gore
weiter lesen (407)


06.03.2008
Weltweit verschwinden Wetterstationen
weiter lesen (395)

 

Valid HTML 4.01 Transitional

Zurück zur Startseite

Letzte Aktualisierung: 07.01.2013