Meldung


23
Feb
2011

23.02.2011
Weitere Belege dafür, daß der Schneeschwund am Kilimandscharo nicht von „globaler Erwärmung” verursacht wurde
Eine weitere wissenschaftliche Studie bestätigt, daß der massive Rückgang der Schneebedeckung an Afrikas höchstem Berg, dem Kilimandscharo, nicht der vermeintlichen „globalen Erwärmung” zuzuschreiben ist, sondern bedeutenden Veränderungen in der Landnutzung der umliegenden Regionen.

Der Schneeschwund ist also sehr wohl vom Menschen verursacht, aber nicht mit CO₂ und anderen „Treibhausgasen”, sondern ganz profan mit der Urbarmachung und Abholzung großer Landflächen, was die Verdunstung von Wasser und den Feuchtigkeitseintrag in die Luft erheblich veränderte.

Die Zusammenfassung der Studie:

Land use change impacts on regional climate over Kilimanjaro

Jonathan G. Fairman
Department of Atmospheric Science, University of Alabama in Huntsville, Huntsville, Alabama, USA

Udaysankar S. Nair
Earth System Science Center, University of Alabama in Huntsville, Huntsville, Alabama, USA

Sundar A. Christopher

Thomas Mölg
Center of Climate and Cryosphere, Institute of Meteorology and Geophysics, University of Innsbruck, Innsbruck, Austria

Glacier recession on Kilimanjaro has been linked to reduction in precipitation and cloudiness largely because of large?scale changes in tropical climate. Prior studies show that local changes in land cover can also impact orographic cloudiness, precipitation, and terrain?generated circulation patterns. This study uses the Regional Atmospheric Modeling System to simulate dry season orographic cloudiness, rainfall, and orographic flow patterns over Kilimanjaro for current deforested and reforested land cover scenarios. The simulations for current land cover show satisfactory performance compared to surface meteorology and satellite?observed cloudiness. Clouds occur less frequently in response to deforestation, with the magnitude of decrease increasing with deforestation. On the windward side, cloud liquid water path (LWP) and precipitation both show decreases at lower elevations (?1000–2000 m) and increases at higher elevations (2000–4000 m) in response to deforestation. This pattern is caused by decreased aerodynamic resistance, leading to enhanced wind speeds and convergence at higher elevations. On the lee regions, LWP deficits found in deforested simulations coincide with regions of reduced moisture while precipitation increased slightly at lower elevations (1000–1800 m) and decreased at higher elevations (1800–4000 m). Kilimanjaro offers less obstruction to background airflow, and reduced moisture transport to the lee side is found for deforested conditions, causing reduced LWP and rainfall. However, land use change has little effect on cloudiness and rainfall at elevations in excess of 4000 m and is not expected to impact glaciers in the summit zone of Kilimanjaro during the dry season. The effect in other seasons requires further investigation.

Und in den Schlußfolgerungen der Studie heißt es:

This study utilized numerical model simulations to investigate the impact of land cover changes at lower elevations of Kilimanjaro on the regional climate of the area. RAMS was used to simulate atmospheric conditions for July 2007, assuming current, deforested, and forested land cover scenarios. The findings from the comparison of these simulations can be summarized as follows.

  1. Comparison of RAMS simulations for current land use conditions against surface meteorological observations and satellite observations of cloudiness show satisfactory performance of RAMS over the study region.

  2. The RAMS simulations show that deforestation at lower elevations of Kilimanjaro lead to a decrease in the frequency of cloud occurrence at all elevations. The cloud liquid water path decreases in response to deforestation except at higher elevations on the windward side where it increases. Reforestation has the opposite effect, increasing frequency of occurrence of clouds at all elevations, increases in cloud liquid water path except at higher elevation on the windward side where it decreases.

  3. Precipitation decreases at low elevations and increases at midelevations on the windward side in response to deforestation. On the leeward side, precipitation decreases at midelevations, while there is a very small increase at lower elevations. The magnitude of differences increases with the extent of deforestation.

  4. Flow diversion values computed for the different scenarios also show that obstruction caused by Kilimanjaro is enhanced when the lower elevations areas are reforested.

  5. Surface moisture patterns are also altered because of changes in terrain flow, with reforestation increasing moisture transport to the lee side of the mountain compared to current vegetation and deforestation.

  6. While differences in surface moisture contributes to decrease in frequency of occurrence in cloudiness, changes in flow pattern caused by reduced aerodynamic roughness play an important role. When the lower?elevation regions are deforested, Kilimanjaro offer less obstruction to background flow, and the resulting increase in flow around the mountain causes reduced moisture transport to the lee side, causing reduced cloud liquid water path and precipitation. On the windward side, the increase in wind speed directed parallel to the topographic gradient at higher elevations, caused by reduced aerodynamic roughness in upwind areas, leads to enhanced surface convergence, cloud liquid water path, and precipitation.

  7. Lack of precipitation at the peak during the period of study prevents making conclusions about potential impacts on precipitation at that level. Further study is required to investigate the possibility of such effects occurring during other seasons.

This study addresses only the impact of deforestation on one dry season month. There are no compelling reasons for expecting the physical processes that cause the changes in clouds and precipitation to be substantially different if the analysis is extended to include the dry season month of July from other years. However, further study that extends the analysis to other seasons is required to establish the overall impact of land use change on the higher?elevation climate of Kilimanjaro.

Eine weitere wichtige Studie bestätigt damit den Einfluß, den Veränderungen in der Landschaft auf das lokale, regionale und womöglich globale Klima haben. Diese Einflüsse sind vollkommen unabhängig von den oft für jede Wetterkapriole verantwortlich gemachten „Treibhausgasen” wie CO₂ und werden in den Modellen der AGW-Anhänger notorisch unterbewertet oder ausgelassen. Auf dem Feld der Wirkungen von Landnutzungsänderungen gibt es sicherlich noch viel zu erforschen, eines aber steht fest: Die Klimamodelle der Alarmisten sind (wenn das überhaupt möglich ist) noch ein wenig mehr entwertet worden. Gletscherschwund ist eben kein Beweis für die angebliche gloable Erwärmung.
externer Link Quelle (englisch, externer Link) (1583)

Vorherige Meldung Nächste Meldung 

Zurück zur Startseite

Links zum Weiterlesen

450 Studien gegen die AGW-Hypothesen 450 „peer-reviewed” Studien, die gegen die Hypothesen anthropogener Erwärmung und dominierender Treibhauseffekte sprechen

Meldungen mit verwandten Inhalten


06
Jan
2013

06.01.2013
Die Unlogik der Klimapanik
Weiter lesen... (2483)


22
Dez
2012

22.12.2012
Das IPCC-Buch von Donna Laframboise liegt endlich in deutsch vor
Weiter lesen... (2475)


19
Jun
2012

19.06.2012
IPCC führt Regionen-Quotenregelung ein
Weiter lesen... (2417)

04
Jun
2012

Gefunden auf World Climate Report:


04.06.2012
Historical Imagery of Greenland Glaciers Lessens Sea Level Rise Alarm
Weiter lesen... (2398)

 


29
Mai
2012

29.05.2012
Alte Luftaufnahmen belegen: Gletscherrückgang auf Grönland nicht schneller als in der Vergangenheit
Weiter lesen... (2386)


09
Mai
2012

09.05.2012
Kein katastrophaler Anstieg des Meeresspiegels?
Weiter lesen... (2346)


09
Mai
2012

09.05.2012
ESA erklärt Envisat-Mission für beendet
Weiter lesen... (2345)


08
Mai
2012

08.05.2012
Grönlands Gletscher bewegen sich bei weitem nicht so schnell wie alarmistische Szenarien vorhersagten
Weiter lesen... (2343)

03
Mai
2012

Gefunden auf welt.de:


03.05.2012
Grönland-Gletscher schwinden langsamer als gedacht
Weiter lesen... (2336)

 

01
Mai
2012

Gefunden auf kaltesonne.de:


01.05.2012
Klimakatastrophe auf N24 am 4. Mai 2012: 6°C die die Welt verändern
Weiter lesen... (2331)

 

28
Apr
2012

Gefunden auf kaltesonne.de:


28.04.2012
Kleine Eiszeit im Mittelmeer mit großer Kälte
Weiter lesen... (2334)

 


16
Apr
2012

16.04.2012
Himalaya-Gletscher sind gewachsen
Weiter lesen... (2318)


04
Apr
2012

04.04.2012
Studie bestätigt signifikante Abnahme der Wolken über China zwischen 1954 und 2005
Weiter lesen... (2299)


02
Apr
2012

02.04.2012
Die regelmäßige PIK-Panikmeldung auf wackeliger Grundlage
Weiter lesen... (2293)

27
Mär
2012

Gefunden auf freiewelt.net:


27.03.2012
CO₂-Reduktion: Indien legt sich mit Europa an (und wird gewinnen)
Weiter lesen... (2287)

 

26
Mär
2012

Gefunden auf eike-klima-energie.eu:


26.03.2012
Wikinger wieder in Grönland? PIK läßt schon mal das Eis schmelzen!
Weiter lesen... (2285)

 

25
Mär
2012

Gefunden auf science-skeptical.de:


25.03.2012
GRACE-Mission: Himalaja-Gletscher schmelzen nicht ab
Weiter lesen... (2284)

 


22
Mär
2012

22.03.2012
Ist die langfristige Abnahme des arktischen Meereises von der Arktischen Oszillation verursacht worden?
Weiter lesen... (2278)

12
Mär
2012

Gefunden auf Spiegel Online:


12.03.2012
Kirche des Ökologischen Glaubens
Weiter lesen... (2265)

 


08
Mär
2012

08.03.2012
Gletscher-Propaganda: Hinweis auf stärkeren Gletscherrückgang vor der Kleinen Eiszeit verschwindet aus dem Internet
Weiter lesen... (2259)


14
Feb
2012

14.02.2012
Werden die Fische in der Antarktis vom Klimawandel bedroht?
Weiter lesen... (2216)


09
Feb
2012

09.02.2012
Studie bestätigt, daß Eisverluste an Gletschern und Polkappen übertrieben wurden
Weiter lesen... (2210)


20
Jan
2012

20.01.2012
Al Gores Propaganda-Expedition in die Antarktis
Weiter lesen... (2170)

20
Jan
2012

Gefunden auf eike-klima-energie.eu:


20.01.2012
Der Wärmeinseleffekt (WI) als maßgeblicher Treiber der Temperaturen
Weiter lesen... (2166)

 


20
Jan
2012

20.01.2012
Kehrt der Kilimandscharo-Gletscher zurück?
Weiter lesen... (2164)

13
Jan
2012

Gefunden auf The Western Front:


13.01.2012
Q&A: Western professor doubts global warming
Weiter lesen... (2157)

 

11
Jan
2012

Gefunden auf Public Service Europe:


11.01.2012
Could rising CO₂ levels help prevent the next ice age?
Weiter lesen... (2148)

 


28
Dez
2011

28.12.2011
Schizophrene Klimawissenschaft, Teil 2
Weiter lesen... (2105)


26
Dez
2011

26.12.2011
Grundwasserausbeutung trägt zum Anstieg des Meeresspiegels bei
Weiter lesen... (2098)

24
Nov
2011

24.11.2011
Claus Kleber – Der öffentlich-rechtliche Desinformant
Weiter lesen... (2035)

 


23
Nov
2011

23.11.2011
ClimateGate 2: Nicht einmal Jones und Thompson glauben an Al Gores Behauptungen über den Kilimandscharo-Gletscher
Weiter lesen... (2033)


21
Nov
2011

21.11.2011
Alpengletscher als Klimaarchiv
Weiter lesen... (2034)


04
Nov
2011

04.11.2011
Inkompetenter Alarmismus: Bild verbreitet substanzlose Befürchtungen wegen Eisbergs in der Antarktis
Weiter lesen... (2001)


03
Nov
2011

03.11.2011
Biomasse-Nutzung ist schädlicher als die Verbrennung von Kohle
Weiter lesen... (1994)


28
Sep
2011

28.09.2011
Weiterer Fehler in Klimamodellen: Forscher empfehlen, die globalen Kohlenstoff-Modelle zu überarbeiten
Weiter lesen... (1956)


21
Sep
2011

21.09.2011
Läßt sich die Extremwetter-Vorhersage verbessern?
Weiter lesen... (1954)


15
Sep
2011

15.09.2011
Meeresspiegel fällt weiter
Weiter lesen... (1937)


05
Sep
2011

05.09.2011
Gigantisches Klimaexperiment oder Größenwahn? Britische Forscher wollen Auswirkungen von Vulkanausbrüchen simulieren
Weiter lesen... (1922)


17
Aug
2011

17.08.2011
Modellberechnungen zeigen, daß sich die polaren Eiskappen vom Abschmelzen erholen können
Weiter lesen... (1882)


12
Aug
2011

12.08.2011
Modellberechnungen und Manipulationen statt Meßdaten – Wie die Verlangsamung des Meeresspiegelanstiegs geleugnet wird
Weiter lesen... (1874)


03
Aug
2011

03.08.2011
Modellberechnungen widerlegt: CO₂ kann Austrocknung durch Wärme verhindern
Weiter lesen... (1854)

29
Jul
2011

29.07.2011
Meeresspiegelanstieg stetig nachlassend – PIK-Propaganda im Abseits
Weiter lesen... (1844)

 


17
Jul
2011

17.07.2011
Schizophrene Klimawissenschaft
Weiter lesen... (2104)


14
Jul
2011

14.07.2011
IPCC kämpft mit widersprüchlichen Studien zum Meeresspiegel
Weiter lesen... (1818)


21
Jun
2011

21.06.2011
Es hagelt Kritik für Rahmstorfs neuesten Meeresspiegel-Alarmismus
Weiter lesen... (1801)


17
Jun
2011

17.06.2011
Studie: Keine Zunahme der Niederschläge
Weiter lesen... (1795)


20
Mai
2011

20.05.2011
Meeresspiegelanstieg wird seit Jahren immer langsamer
Weiter lesen... (1742)


16
Mai
2011

16.05.2011
IPCC unterzieht sich großer Reform
Weiter lesen... (1736)


05
Mai
2011

05.05.2011
Neue Daten zur Entwicklung des Meeresspiegels veröffentlicht
Weiter lesen... (1718)


03
Mai
2011

03.05.2011
Katastrophen als Voraussetzung für eine wirksame Klimaschutz-Propaganda
Weiter lesen... (1712)


02
Mai
2011

02.05.2011
Aufgewärmter Alarmismus: „Meeresspiegel steigt dreimal schneller als erwartet“
Weiter lesen... (1708)


17
Apr
2011

17.04.2011
Anbau von Zuckerrohr kann die lokalen Temperaturen senken
Weiter lesen... (1676)


24
Mär
2011

24.03.2011
Abnahme des Salzgehalts im arktischen Ozean seit den 1990er Jahren
Weiter lesen... (1640)


21
Mär
2011

21.03.2011
Die 10 größten Fehler des sogenannten „Klima-Konsens”
Weiter lesen... (1629)


04
Mär
2011

04.03.2011
Die E10-Willkür
Weiter lesen... (1599)


03
Mär
2011

03.03.2011
Negative CO₂-Wasserdampf-Rückkopplung bei Pflanzen gefunden
Weiter lesen... (1595)


02
Mär
2011

02.03.2011
Forscher des Alfred-Wegener-Instituts erweitern gängige Theorie zur Klimageschichte
Weiter lesen... (1601)


21
Feb
2011

21.02.2011
UN-Generalsekretär fordert von Hollywood Unterstützung bei der Klimapropaganda
Weiter lesen... (1580)


27
Jan
2011

27.01.2011
Studie: Himalaya-Gletscher schmelzen nicht wegen Klimawandels
Weiter lesen... (1537)


26
Jan
2011

26.01.2011
„Heiße” Sommer sind für das grönländische Eis nicht so katastrophal wie bisher befürchtet
Weiter lesen... (1536)


24
Jan
2011

24.01.2011
Falsche Darstellung des Einflusses der Erdbahnveränderungen in einem Papier von James Hansen
Weiter lesen... (1534)


13
Jan
2011

13.01.2011
Das war klar: Trenberth gibt der „globalen Erwärmung” die Schuld für die Überschwemmungen in Australien
Weiter lesen... (1515)


28
Dez
2010

28.12.2010
Wo fügt sich 2010 in die Liste der wärmsten Jahre ein?
Weiter lesen... (1485)


08
Dez
2010

08.12.2010
Studie: Gletscherfließgeschwindigkeit auf Grönland wird von kurzfristigen Wetterschwankungen beeinflußt – nicht vom „Klimawandel”
Weiter lesen... (1449)


08
Dez
2010

08.12.2010
UN-Generalsekretär will Abkommen in Cancún durchpeitschen und drückt aufs Tempo
Weiter lesen... (1446)


09
Nov
2010

09.11.2010
Glaziologen weisen IPCC-Katastrophenszeanario zurück
Weiter lesen... (1391)


24
Okt
2010

24.10.2010
Die rasante Gletscherschmelze in den 1940er Jahren
Weiter lesen... (1366)


13
Okt
2010

13.10.2010
BBC wird angewiesen, neutral über Klima-Themen zu berichten
Weiter lesen... (1360)


01
Okt
2010

01.10.2010
Neue Stufe des Alarmismus – Jetzt sollen 2°C Erwärmung nicht mehr als sicher gelten
Weiter lesen... (1347)


29
Sep
2010

29.09.2010
Royal Society beugt sich dem Protest der Skeptiker: Unsicherheiten größer als bisher eingeräumt
Weiter lesen... (1343)


26
Sep
2010

26.09.2010
Schneeverlust am Kilimandscharo beruht auf Waldrodung, nicht auf Erwärmung
Weiter lesen... (1338)


20
Sep
2010

20.09.2010
Studie: Erwärmung führt zu weniger polaren Wirbelstürmen
Weiter lesen... (1325)


16
Sep
2010

16.09.2010
Obamas Chefwissenschaftler: „Globale Erwärmung ist eine gefährliche unzutreffende Bezeichnung”
Weiter lesen... (1320)


14
Sep
2010

14.09.2010
Fünf Gründe, warum die Wasserdampf-Rückkopplung möglicherweise nicht positiv ist
Weiter lesen... (1316)


03
Sep
2010

03.09.2010
Petermann-Eisberg driftet in die Nares-Strait
Weiter lesen... (1302)


17
Aug
2010

17.08.2010
Neue Forschungsbohrung auf Halbinsel Eiderstedt
Weiter lesen... (1767)


12
Aug
2010

12.08.2010
Unberührter Amazonas-Dschungel ist unempfindlich gegen jahreszeitliche Dürren
Weiter lesen... (1256)


09
Aug
2010

09.08.2010
Riesiger Eisberg löst sich vom Petermann-Gletscher in Grönland
Weiter lesen... (1251)


07
Aug
2010

07.08.2010
Die angebliche Erwärmung des Himalaya – eine weitere IPCC-Behauptung als falsch entlarvt
Weiter lesen... (1249)


30
Jul
2010

30.07.2010
Eiskernbohrung in Grönland erreicht Felsbett
Weiter lesen... (1273)


15
Jul
2010

15.07.2010
Gute Nachricht: Illegale Abholzung von Regenwäldern rückläufig
Weiter lesen... (1208)


24
Jun
2010

24.06.2010
Deutsche Experten für den 5. IPCC-Bericht benannt
Weiter lesen... (1164)


10
Jun
2010

10.06.2010
„Geisterberge” der Antarktis durch Radar enthüllt
Weiter lesen... (1140)


10
Jun
2010

10.06.2010
Auswirkungen globaler Erwärmung auf Wasserversorgung in Asien bisher übertrieben
Weiter lesen... (1139)


06
Jun
2010

06.06.2010
Waldbrände im Amazonasgebiet nehmen zu – wegen verminderter Abholzung
Weiter lesen... (1126)


23
Mai
2010

23.05.2010
Propaganda mit Zahlen ohne Zusammenhang: Über den Eisverlust Grönlands
Weiter lesen... (1098)


10
Mai
2010

10.05.2010
Überflutungen in Taiwan – Meeresspiegelanstieg oder Landsenkungen?
Weiter lesen... (1061)


02
Mai
2010

02.05.2010
„Katastrophaler Rückzug der Gletscher auf Spitzbergen”
Weiter lesen... (1037)


01
Mai
2010

01.05.2010
Wenn der Meeresspiegel anstiege, müßte es nicht jemand bemerken?
Weiter lesen... (1034)


21
Apr
2010

21.04.2010
Gibt es mehr oder weniger CO2-Emissionen durch den Vulkanausbruch?
Weiter lesen... (1015)


21
Apr
2010

21.04.2010
Mehr Vulkanausbrüche durch Klimawandel?
Weiter lesen... (1010)


16
Apr
2010

16.04.2010
Gletscherschmelze führt nicht zu mehr vulkanischer Aktivität
Weiter lesen... (996)


14
Apr
2010

14.04.2010
Alpengletscher – Die Zeugen früheren Klimawandels
Weiter lesen... (1017)


13
Apr
2010

13.04.2010
Statistiken, Graphiken, Lügen?
Weiter lesen... (983)


06
Apr
2010

06.04.2010
Geologin entdeckt Muster in der langfristigen Klimaentwicklung der Erde
Weiter lesen... (965)


31
Mär
2010

31.03.2010
Realitätsfern – Vorschläge für die Nutzung der bald eisfreien Arktis
Weiter lesen... (947)


30
Mär
2010

30.03.2010
Klimaschwankungen für Angkors Untergang verantwortlich?
Weiter lesen... (953)


27
Mär
2010

27.03.2010
Pachauri entschuldigt sich – und will neutral werden
Weiter lesen... (931)


27
Mär
2010

27.03.2010
Leibniz-Chef Rietschel fordert Pachauris Rücktritt
Weiter lesen... (929)


27
Mär
2010

27.03.2010
Umfrageergebnis: Deutsche verlieren Angst vor Klimawandel
Weiter lesen... (928)


26
Mär
2010

26.03.2010
Golfstrom trotzt dem „Klimawandel”
Weiter lesen... (954)


21
Mär
2010

21.03.2010
Vulkanausbruch auf Island gibt Anlaß zur Besorgnis
Weiter lesen... (909)


16
Mär
2010

16.03.2010
Der Einsatz von Bio-Kraftstoffen führt zu ansteigenden CO2-Emissionen
Weiter lesen... (895)


11
Mär
2010

11.03.2010
Das IPCC bekommt ein Kontrollgremium
Weiter lesen... (935)


11
Mär
2010

11.03.2010
Besorgnis wegen „globaler Erwärmung” nimmt weiter ab
Weiter lesen... (883)

04
Mär
2010

04.03.2010
Dr. Joanne Simpson gestorben
Weiter lesen... (868)

 


27
Feb
2010

27.02.2010
Verbindung zwischen Sonnenaktivität und Klima
Weiter lesen... (846)


26
Feb
2010

26.02.2010
Riesiger Eisberg hat sich von antarktischem Gletscher gelöst – Erderwärmung hat nichts damit zu tun
Weiter lesen... (843)


20
Feb
2010

20.02.2010
Pachauris TERI unterhält einen Golfplatz – in einer Stadt mit Wassermangel
Weiter lesen... (826)


19
Feb
2010

19.02.2010
Start von Eis-Forschungssatelliten CryoSat verschoben
Weiter lesen... (820)


16
Feb
2010

16.02.2010
Nobelpreis-Juror distanziert sich von IPCC
Weiter lesen... (936)


16
Feb
2010

16.02.2010
Änderung der Meeresströmung läßt Grönlands Gletscher schmelzen
Weiter lesen... (806)


13
Feb
2010

13.02.2010
Henk Tennekes rehabilitiert
Weiter lesen... (813)


13
Feb
2010

13.02.2010
UNEP-Direktor: „Hexenjagd” auf das IPCC
Weiter lesen... (856)


13
Feb
2010

13.02.2010
Rahmstorfs Propaganda
Weiter lesen... (800)


07
Feb
2010

07.02.2010
Und jetzt AfricaGate
Weiter lesen... (778)


06
Feb
2010

06.02.2010
Britischer Wissenschaftler: IPCC verliert Glaubwürdigkeit – Behauptungen über den Regen in Afrika haben keine Datengrundlage
Weiter lesen... (777)


05
Feb
2010

05.02.2010
BBC-Umfrage: Klimaskeptizismus auf dem Vormarsch
Weiter lesen... (774)


04
Feb
2010

04.02.2010
Direktor des britischen Greenpeace: Pachauri muß gehen
Weiter lesen... (770)


04
Feb
2010

04.02.2010
Indien droht sich aus dem IPCC zurückzuziehen
Weiter lesen... (768)


03
Feb
2010

03.02.2010
Treibhausgase allein können die Eisschmelze im Himalaya nicht annähernd erklären
Weiter lesen... (776)


02
Feb
2010

02.02.2010
Wie Rahmstorf die Erwärmung voranschreiten läßt
Weiter lesen... (823)


30
Jan
2010

30.01.2010
Müll im IPCC-Bericht 2007 – unqualifizierte Zitate (Teil 3)
Weiter lesen... (758)


29
Jan
2010

29.01.2010
Die Schlinge zieht sich zu: Pachauri wußte schon seit zwei Monaten von der falschen Himalaya-Gletscher-Prognose
Weiter lesen... (751)


28
Jan
2010

28.01.2010
ClimateGate: Endlich in der Presse angekommen
Weiter lesen... (748)


26
Jan
2010

26.01.2010
Climategate: Auch Herr Schellnhuber wußte von nichts
Weiter lesen... (734)


25
Jan
2010

25.01.2010
Financial Times Deutschland: Der gute Ruf des IPCC schmilzt dahin
Weiter lesen... (934)


24
Jan
2010

24.01.2010
Pachauri muß zurücktreten – seine Position ist unhaltbar
Weiter lesen... (729)


24
Jan
2010

24.01.2010
Müll im IPCC-Bericht 2007 – unqualifizierte Zitate
Weiter lesen... (728)


23
Jan
2010

23.01.2010
Financial Times Deutschland: Pachauri muß gehen
Weiter lesen... (933)


23
Jan
2010

23.01.2010
NASA rudert zurück: Zitat der falschen Himalaya-Gletscher-Prognose verschwunden
Weiter lesen... (727)


20
Jan
2010

20.01.2010
IPCC räumt Fehler beim Himalaya-Gletscher-Fiasko ein
Weiter lesen... (713)


18
Jan
2010

18.01.2010
IPCC-Bericht: Nicht die ganze Wahrheit
Weiter lesen... (731)


18
Jan
2010

18.01.2010
Pachauris Probleme
Weiter lesen... (708)


17
Jan
2010

17.01.2010
Pachauris Irreführung der ganzen Welt über das Schmelzen der Himalaya-Gletscher
Weiter lesen... (707)


17
Jan
2010

17.01.2010
Grönland, Meeresspiegel, Golfstrom: Belege gegen alarmistische Behauptungen
Weiter lesen... (705)


15
Jan
2010

15.01.2010
Verbesserte Einschätzung des Gletscherschwundes in Alaska
Weiter lesen... (779)


12
Jan
2010

12.01.2010
Globale Erwärmung soll zu Gletschern in Wales führen
Weiter lesen... (704)


23
Dez
2009

23.12.2009
Gletscherschmelze hat auch eine gute Seite
Weiter lesen... (638)


22
Dez
2009

22.12.2009
Es wird auch 2035 noch Gletscher im Himalaya geben
Weiter lesen... (635)


17
Dez
2009

17.12.2009
Lord Monckton über Pachauris Vortrag auf der UN-Klimakonferenz in Kopenhagen
Weiter lesen... (615)


14
Dez
2009

14.12.2009
Rasante Gletscherschmelze in den 1940ern
Weiter lesen... (653)


24
Nov
2009

24.11.2009
ClimateGate: Phil Jones weist Vorwürfe zurück
Weiter lesen... (2167)


15
Nov
2009

15.11.2009
Anthropogene Erderwärmung: 77 Nobelpreisträger sind skeptisch!
Weiter lesen... (581)


13
Nov
2009

13.11.2009
Alarmismus im Spiegel: „Grönlands Eisschild schmilzt so schnell wie nie”
Weiter lesen... (703)


10
Nov
2009

10.11.2009
Landnutzung verantwortlich für die Hälfte der Erwärmung
Weiter lesen... (560)


09
Nov
2009

09.11.2009
IPCC-Chef bezichtigt Indien der Arroganz, weil Regierung keinen Zusammenhang zwischen Himalaya-Gletschern und globaler Erwärmung anerkennt
Weiter lesen... (561)


08
Sep
2009

08.09.2009
Die Welt wird grüner – die Wälder dehnen sich aus
Weiter lesen... (526)


27
Aug
2009

27.08.2009
Gletscher haben schon weit wärmere Phasen überstanden
Weiter lesen... (461)


09
Aug
2009

09.08.2009
Wettervariationen, nicht globale Erwärmung lassen Himalaya-Gletscher schrumpfen
Weiter lesen... (439)


24
Jul
2009

24.07.2009
Indien lehnt westlichen Alarmismus ab
Weiter lesen... (419)


15
Jul
2009

15.07.2009
„Klimaschutz” durch Palmöl-Sprit kontraproduktiv
Weiter lesen... (399)


27
Jun
2009

27.06.2009
Änderungen der Sonnenstrahlung zeigen Parallelen zum Temperaturverlauf
Weiter lesen... (347)


17
Mai
2009

17.05.2009
Die Bedeutung der indonesischen Ozeanpassage für das Klima
Weiter lesen... (1986)


05
Mai
2009

05.05.2009
Beispiellose Inkohärenz in den Nachrichten über das polare Eis
Weiter lesen... (288)


26
Apr
2009

26.04.2009
Bekannter Meteorologe wendet sich gegen Klima-Alarmismus auf MSNBC
Weiter lesen... (279)


22
Apr
2009

22.04.2009
Arktisches Meereis hat sich erholt – Katastrophisten suchen verzweifelt nach neuer Katastrophe
Weiter lesen... (267)


19
Mär
2009

19.03.2009
Malediven versinken nicht
Weiter lesen... (519)


14
Mär
2009

14.03.2009
Al Gore sagt Verschwinden der polaren Eiskappen innerhalb weniger Jahre voraus
Weiter lesen... (242)


15
Feb
2009

15.02.2009
Klimaalarmist Field besorgt über beschleunigten CO2-Anstieg
Weiter lesen... (223)


23
Jan
2009

23.01.2009
Eis-Armageddon auf Grönland ist beendet
Weiter lesen... (1199)


13
Jan
2009

13.01.2009
Forscher warnen vor Panik-Prognosen
Weiter lesen... (299)


07
Jan
2009

07.01.2009
Mehrfach ausgezeichneter indischer Geologe Dr. Ritesh Arya wendet sich gegen die Treibhaushypothese: „Globale Erwärmung ist natürlich, genießen Sie sie.”
Weiter lesen... (212)


10
Dez
2008

10.12.2008
Verschüttete Kenntnisse über den Kohlenstoffkreislauf
Weiter lesen... (5)


23
Nov
2008

23.11.2008
Himalaya-Gletscher wachsen, Arktisches Eis überdurchschnittlich
Weiter lesen... (174)


24
Okt
2008

24.10.2008
Dank des kalten Wetters wuchsen die Gletscher Alaskas in diesem Jahr
Weiter lesen... (146)


13
Okt
2008

13.10.2008
Alaska meldet wachsende Gletscher
Weiter lesen... (134)


05
Sep
2008

05.09.2008
Forscher warnen vor Horrorszenarien beim Meeresspiegelanstieg
Weiter lesen... (125)


15
Aug
2008

15.08.2008
Das arktische Eis weigert sich zu schmelzen wie vorhergesagt
Weiter lesen... (108)


03
Jul
2008

03.07.2008
Eisfluß auf Grönland hat sich in den letzten 17 Jahren nicht beschleunigt
Weiter lesen... (93)


19
Mär
2008

19.03.2008
Gletscherschwund und Vorzeitklima
Weiter lesen... (886)


11
Jan
2008

11.01.2008
Gletscher haben auch weit wärmere Perioden überstanden — Meeresspiegel wird von Wärme nicht beeinflußt
Weiter lesen... (238)


25
Sep
2007

25.09.2007
Gefährlicher Biotreibstoff-Boom
Weiter lesen... (23)


13
Feb
2007

13.02.2007
Bewässerung verursacht höchstwahrscheinlich Erwärmung in Zentralkalifornien
Weiter lesen... (422)


07
Jan
2007

07.01.2007
Die Alpengletscher waren während der Hälfte der letzten 10.000 Jahre kleiner als jetzt
Weiter lesen... (982)


26
Apr
2004

26.04.2004
Verursacht die „globale Erwärmung” einen katastrophalen Anstieg des Meeresspiegels?
Weiter lesen... (1035)


17
Sep
2003

17.09.2003
Kein Anstieg in der Auftrittsrate extremer Hochwasser
Weiter lesen... (1574)


19
Aug
2000

19.08.2000
„Uralte Eiskappe am Nordpol ist jetzt flüssig”
Weiter lesen... (1173)


31
Mai
1943

31.05.1943
„Katastrophaler Eisschwund in der Arktis”
Weiter lesen... (1036)


06
Mai
1940

06.05.1940
Die meisten Gletscher in Nordost-Grönland ziehen sich seit Jahrzehnten zurück
Weiter lesen... (2154)


Valid HTML 4.01 Transitional

Zurück zur Startseite

Letzte Aktualisierung: 15.01.2013