Meldung


10
Aug
2011

10.08.2011
Studien präsentieren verschiedene Erklärungen für die Methan-Stagnation
Methan (CH₄) gilt den Anhängern der AGW-Hypothese als potentes „Treibhausgas“, vermeintlich weit wirksamer als das vielgescholtene CO₂. Nach den Vorhersagen aus den 1990er Jahre hätte die Methan-Konzentration in der Atmosphäre stark zunehmen müssen. Dieser prognostizierten Entwicklung wurden entsprechende Folgen – sprich Erwärmung – zu geschrieben. Den prognostizierten Methan-Anstieg hat es aber nicht gegeben. Zwei aktuelle Studien liefern verschiedene Erklärungsversuche dafür.

Methan-Modell
3D-Modell eines Methan-Moleküls
Quelle: externer Link Wikipedia

Der ausbleibende Methan-Anstieg wurde mehrfach berichtet:

Die University of California, Irvine, schreibt zu den Studien:

UCI studies find different reasons for global methane riddle

One cites less dependency on oil, the other new farming practices

– Irvine, Calif., August 10, 2011 –

Two new UC Irvine papers reach markedly different conclusions about why methane, a highly potent greenhouse gas, unexpectedly leveled off near the end of the 20th century. They appear today in the journal Nature.

Both note that after decades of increases due to worldwide industry and agriculture, the tapering off of the hazardous hydrocarbon in the atmosphere – which began in the 1980s – was remarkable.

„It was an amazing mystery as to why this occurred,“ said Earth system science professor Eric Saltzman, a co-author of one paper, which suggests that reduced use of petroleum and increased capture and commercial use of natural gas were the driving factors.

A second UCI paper found that water efficiency and heavier commercial fertilizer use in the booming Asian farming sector provided less fertile ground for soil microbes that create methane, while at the same time increasing nitrous oxide, another greenhouse gas.

Associate researcher Murat Aydin, lead author on the first paper, drilled into South Pole and Greenland glaciers to extract trapped air as much as a century old. The samples were analyzed for ethane, a chemical that has some of the same sources as methane but is easier to track.

„Levels rose from early in the century until the 1980s, when the trend reverses, with a period of decline over 20 years,“ Aydin wrote. „We find this variability is primarily driven by changes in emissions from fossil fuels.“

The authors posit that replacement of oil with lower-priced natural gas could be key.

The second team measured and analyzed the chemical composition of methane in the atmosphere from the late 1980s to 2005. They found no evidence of fewer methane atoms linked to fossil fuel. Instead, the sharpest trend by far was changes in the Northern Hemisphere linked to new farm practices, mainly the use of inorganic fertilizers instead of traditional manure and drainage of fields midseason.

„Approximately half of the decrease in methane can be explained by reduced emissions from rice agriculture in Asia over the past three decades, associated with increases in fertilizer application and reductions in water use,„=; said lead author Fuu Ming Kai, who wrote his UCI doctoral thesis on the work and is now with the Singapore-MIT Alliance for Research & Technology.

Martin Heimann, director of Germany's Max Planck Institute for Biogeochemistry, was asked by Nature editors to write a commentary on both papers.

„It is indeed very remarkably rare that two differing studies about the same subject come out from the same department – I can't think of a similar case. But I think both analyses are scientifically sound and in themselves consistent,“ said Heimann, lead author on the Nobel Prize-winning Intergovernmental Panel on Climate Change reports. „At this time I would not favor one over the other.“

Heimann has invited members of both teams to a September symposium at which, he said, „we will discuss the two studies from all angles.“

Identifying methane sources is urgent. Research has shown that the fast-acting greenhouse gas is the second-largest contributor to climate change. Scientists around the world were heartened by the stabilizing levels, but there are now signs the hydrocarbon may be on the upswing again.

„We will need to reconcile the differences,“ said Earth system science professor James Randerson, a co-author on the second paper. „The important thing is that we must figure out – as scientists and a society – ways to reduce methane emissions.“

Other co-authors on the ethane paper are UCI's Kristal Verhulst, Qi Tang, Michael Prather and Donald Blake; Mark Battle, from Maine’s Bowdoin College; and Stephen Montzka, from the National Oceanic & Atmospheric Administration. Additional contributors on the microbial paper are Blake and retired UCI researcher Stanley Tyler. Funding was provided by NASA, the National Science Foundation and the W.M. Keck Foundation.


externer Link Quelle (englisch, externer Link) (1868)

Vorherige Meldung Nächste Meldung 

Zurück zur Startseite

Meldungen mit verwandten Inhalten


03
Jan
2013

03.01.2013
Paukenschlag gegen die Behauptung einer Anthropogenen Erwärmung: Kein anthropogener Fingerabdruck in den Daten
Weiter lesen... (2482)


03
Jun
2012

03.06.2012
Der seltsame Sinneswandel des Dr. James Hansen
Weiter lesen... (2394)


11
Mai
2012

11.05.2012
Die Angaben über vorindustrielle und aktuelle CO₂-Konzentrationen sind bewußt verfälscht
Weiter lesen... (2364)


09
Mai
2012

09.05.2012
ESA erklärt Envisat-Mission für beendet
Weiter lesen... (2345)


24
Apr
2012

24.04.2012
Studie: Bäume gedeihen in urbanen Wärmeinseln bis zu achtmal besser als ländlichen Regionen
Weiter lesen... (2324)


11
Apr
2012

11.04.2012
MIT stellt Katalysator zur Umwandlung von CO₂ vor
Weiter lesen... (2309)


04
Apr
2012

04.04.2012
Studie bestätigt signifikante Abnahme der Wolken über China zwischen 1954 und 2005
Weiter lesen... (2299)

23
Mär
2012

Gefunden auf forbes.com:


23.03.2012
If the MWP Was Global What Does That Tell Us About Climate Change Now?
Weiter lesen... (2281)

 

21
Mär
2012

Gefunden auf WUWT:


21.03.2012
The heavy cost of a non-problem
Weiter lesen... (2274)

 


15
Feb
2012

15.02.2012
Welche Rolle spielen Mikroben in geochemischen Zyklen?
Weiter lesen... (2218)


01
Jan
2012

01.01.2012
Die ausgebliebene Katastrophe
Weiter lesen... (2112)


29
Dez
2011

29.12.2011
Einheitliche Klima-Theorie – Druck-induzierte thermale Verstärkung
Weiter lesen... (2107)


14
Dez
2011

14.12.2011
Könnte entschwefelter Flugzeugtreibstoff einen Kühlungseffekt haben?
Weiter lesen... (2072)


22
Nov
2011

22.11.2011
ClimateGate 2.0: Weitere E-Mails des Klima-Establishments aufgetaucht
Weiter lesen... (2029)


03
Nov
2011

03.11.2011
Welche Ironie! CO₂ aus armen Ländern wird in den reichen Ländern absorbiert
Weiter lesen... (2000)


01
Nov
2011

01.11.2011
Wissenschaftliche Häresie – Warum die Klimadiskussion Häresie braucht
Weiter lesen... (1993)


26
Sep
2011

26.09.2011
Versagende Klimamodelle: Geschätzter Gasaustausch hat sich als ungenau erwiesen
Weiter lesen... (1953)


11
Sep
2011

11.09.2011
Die Wolken sind für den Großteil der Strahlungsvariabilität der Atmosphäre nach außen verantwortlich
Weiter lesen... (1931)


18
Aug
2011

18.08.2011
Schummelei in der Statistik? Messungen zeigen lückenhafte Emissionsmeldungen
Weiter lesen... (1887)


14
Jun
2011

14.06.2011
Sonne geht einer Phase mit schwacher Aktivität entgegen
Weiter lesen... (1791)


09
Jun
2011

09.06.2011
Emissionszertifkate für den Abschuß wilder Kamele in Australien?
Weiter lesen... (1788)


28
Mai
2011

28.05.2011
Sind biologisch abbaubare Produkte schädlich für die Umwelt?
Weiter lesen... (1760)


25
Mai
2011

25.05.2011
Hypothese über Beendigung der Schneeball-Phase durch Methan ist widerlegt
Weiter lesen... (1754)


12
Mai
2011

12.05.2011
Kopf in den Wolken – Das CLOUD-Experiment
Weiter lesen... (1731)


11
Mai
2011

11.05.2011
Fehlende Faktoren für die biologische Wolkenbildung über Ozeanen gefunden
Weiter lesen... (1728)


04
Mai
2011

04.05.2011
Es ist wieder „schlimmer, als wir dachten“ – diesmal beim Meeresspiegel und der Arktis-Schmelze
Weiter lesen... (1715)


27
Apr
2011

27.04.2011
Methanhydrate am Ozeanboden stabiler als (von Alarmisten) vermutet
Weiter lesen... (1695)


25
Mär
2011

25.03.2011
Der IPCC-Insider-Club
Weiter lesen... (1642)


02
Mär
2011

02.03.2011
Die Klimasensitivität liegt nur bei einem Siebtel der IPCC-Behauptung
Weiter lesen... (1591)


29
Jan
2011

29.01.2011
Alaska war während der letzten Jahrtausende mehrfach wärmer als gegenwärtig
Weiter lesen... (1542)


06
Jan
2011

06.01.2011
Die Atmosphäre reinigt sich besser als befürchtet
Weiter lesen... (1579)


09
Dez
2010

09.12.2010
NASA-Teleskop entdeckt den ersten kohlenstoffreichen Exoplaneten
Weiter lesen... (1455)


05
Dez
2010

05.12.2010
1620 Meter langer Eiskern aus der Antarktis untersucht
Weiter lesen... (1570)


30
Okt
2010

30.10.2010
Führt eine Erwärmung der Arktis zu katastrophalen Methan-Freisetzungen?
Weiter lesen... (1373)


03
Okt
2010

03.10.2010
Zusammenhang zwischen Tageslänge und Sonnenaktivität
Weiter lesen... (1352)


27
Aug
2010

27.08.2010
Äußere Atmosphäre wird stark von der Sonnenaktivität beeinflußt
Weiter lesen... (1292)


23
Aug
2010

23.08.2010
Der Wahnsinn der Klima-Planwirtschaft
Weiter lesen... (1283)


26
Jul
2010

26.07.2010
Unberücksichtigte Rückkopplungen
Weiter lesen... (1230)


09
Apr
2010

09.04.2010
Prof. Lindzen: „Die Erde ist nie im Gleichgewicht”
Weiter lesen... (976)


07
Apr
2010

07.04.2010
Vieh verringert Lachgas-Emissionen
Weiter lesen... (1892)


22
Mär
2010

22.03.2010
Vegetarische Lebensweise hätte keinen wesentlichen Einfluß auf Treibhausgas-Emissionen
Weiter lesen... (913)


09
Feb
2010

09.02.2010
Neue Forschungsergebnisse über den Treibhauseffekt stellen die Hypothese des anthropogenen Klimawandels in Frage
Weiter lesen... (804)


07
Feb
2010

07.02.2010
Erforschung des Erdbahneinflusses auf die Klimaentwicklung
Weiter lesen... (780)


28
Jan
2010

28.01.2010
Müll im IPCC-Bericht 2007 – unqualifizierte Zitate (Teil 2)
Weiter lesen... (747)


24
Jan
2010

24.01.2010
Müll im IPCC-Bericht 2007 – unqualifizierte Zitate
Weiter lesen... (728)


31
Dez
2009

31.12.2009
Dr. Roy Spencer: Wie sähe die Erde ohne Treibhauseffekt aus?
Weiter lesen... (655)


15
Nov
2009

15.11.2009
Anthropogene Erderwärmung: 77 Nobelpreisträger sind skeptisch!
Weiter lesen... (581)


27
Okt
2009

27.10.2009
Lord Stern fordert vegetarische Lebensweise
Weiter lesen... (536)


10
Okt
2009

10.10.2009
Methankonzentration weit unter IPCC-Prognose
Weiter lesen... (495)


16
Okt
2007

16.10.2007
Staatsklimatologe von Oregon widerspricht der Klima-Orthodoxie – und verliert seine Stellung
Weiter lesen... (1123)


21
Nov
2006

21.11.2006
Keine Zunahme des Methans in der Atmosphäre seit 1998
Weiter lesen... (457)


Valid HTML 4.01 Transitional

Zurück zur Startseite

Letzte Aktualisierung: 15.01.2013