Meldungssuche

Suchen:

Januar 2010
MoDiMiDoFrSaSo
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Meldungen aus…

Jahr / Monat
Dezember 2010
November 2010
Oktober 2010
September 2010
August 2010
Juli 2010
Juni 2010
Mai 2010
April 2010
März 2010
Februar 2010
2013
2012
2011
2009
2008
2007
2006
2005
2004
2003
2002
2001
2000
1999
1998
1989
1988
1986
1979
1977
1975
1974
1971
1970
1969
1958
1946
1943
1940
1938
1937
1922
1910

Warning: mysql_num_rows(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /kunden/95162_33818/webseiten/klima/meldungssuche.php on line 333

Suchergebnis: 4 Meldungen vom 22. Januar 2010

22
Jan
2010

22. Januar 2010

Statistiker Briggs: Wetter ist eben DOCH Klima (725)
Schon oft haben Sie hier den Satz gelesen „Wetter ist kein Klima”. Damit sollte der Vorwurf von AGW-Anhängern vermieden werden, daß einzelne Kälteerscheinungen im Wettergeschehen unangemessen zu einem Abkühlungstrend hochstilisiert würde. Der Statistik-Experte William Briggs hät es dennoch für zulässig, wegen des anhaltend kalten Winters die Hypothese der anthropogenen globalen Erwärmung in Zweifel zu ziehen.

(…) Weiter lesen…

22
Jan
2010

22. Januar 2010

ClimateGate: CRU war nur die Spitze des Eisbergs – Datenmanipulation bei NOAA und GISS (724)
Marc Sheppard schreibt im American Thinker über die dubiosen Methoden, mit denen das GISS seine globale Temperaturreihe GISTemp erstellt, die zu den meistzitierten „Belegen” für die „globale Erwärmung” zählt. Er berichtet dabei über die Arbeit und die Entdeckungen des zertifizierten beratenden Meteorologen Joseph d'Aleo und des Computer-Experten E. Michael Smith.

(…) Weiter lesen…

22
Jan
2010

22. Januar 2010

Arktische Temperaturen so niedrig wie seit 6 Jahren nicht mehr (723)
Die Temperaturen in der Arktis (nördlich von 80°) sind so niedrig wie seit dem Februar 2004 nicht mehr.

(…) Weiter lesen…

22
Jan
2010

22. Januar 2010

NASA/GISS: Wärmstes Jahrzehnt (722)
Wie wertlos die GISS-Temperaturreihe ist, wurde erst kürzlich wieder am „Bolivien-Effekt” deutlich. Ungeachtet der eigenen Unzulänglichkeit behauptet GISS jetzt in einer Presseerklärung der NASA, das Jahrzehnt von 2000 bis 2009 sei das wärmste seit Beginn der Messungen gewesen.

(…) Weiter lesen…

 

Version 1.1